Glocke für die Alte Turnhalle

Glocke für die Alte Turnhalle

Genauer, eine „First-Time Bell“ für die Alte Turnhalle. Was das ist? Eine Idee, die uns von Jan F. einem Athlet vom TV Bühl, der in der zweiten Bundesliga turnt, zugetragen wurde. So gibt es bei ihnen die Tradition, dass jeder, der zum ersten mal alleine ein neues Turnelement turnt, die Glocke läuten darf, was zu allgemeinem Jubel und Glückwünschen an den Glücklichen aus der ganzen Halle führt.

Natürlich waren wir bei dieser Idee sofort Feuer und Flamme und gleich im nächsten Training, nachdem die Idee vorgestellt wurde, brachten uns die Eltern der Turnkinder eine Glocke für die Halle mit. Auch unser Vorsitzender Jens war von der Idee begeistert und trug unser Anliegen bei der Gemeinde vor, die uns sogleich die Erlaubnis zum Anbringen der Glocke erteilte. Ebenfalls gefallen hat die Idee unserem Technikteam, bestehend aus Martin und Tobi, die uns damit überraschten, dass plötzlich eine Glocke mit Schild und Gravur in der Halle hing, auf die sich sogleich alle Kinder stürzen wollten. Womit sie gleich die erste Regel kennen lernten: man muss es sich verdienen die Glocke zu läuten. Was den Eifer der Kinder um so mehr anfachte und dazu führte, dass die Glocke schon öfter benutzt werden durfte, was umso mehr die Motivation hebt.

Stanislav Macko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.