17. Deutscher Schülerpokal für die RoRi’s

Am frühen Sonntagmorgen, den 29.01.17, trafen sich die Ringtennis-Schüler, um zum 17. Deutschen Schülerpokal nach Koblenz aufzubrechen.

Nach einer langen Busfahrt ohne Radio traf man pünktlich um 9 Uhr in Koblenz im Stadtteil Rübenach ein und die Spiele konnten beginnen. Die RoRi’s stellten zwei von insgesamt fünf Mannschaften. Insgesamt wurden vier Begegnungen, mit jeweils drei Einzeln und drei Mixed bzw. Doppeln, gespielt. Die Schüler konnten sich gegen die anderen Mannschaften aus Rübenach und Karben gut behaupten. Wenn nicht gespielt wurde, wurde entweder geschiedst oder tatkräftig hinter dem Spielfeld angefeuert! Nach einer Mittagspause mit Würstchen und Salat ging es in die letzten Runden, in denen sich entschied, wer die heißbegehrte Trophäe mit nach Hause nehmen durfte.

Letztendlich konnte sich Roßdorf 1 mit Sophia Keck, Katrin Meyer, Till Schulteß und Anton Lögl gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und sich den ersten Platz sichern! Herzlichen Glückwunsch! Aber auch für Roßdorf 2 mit Margaretha Wehrwein, Miriam Reichenberg und Hubert Lögl lief es gut. Man wäre dritter geworden, doch durch ein Unentschieden wurde man leider auf den vierten Platz hinunter gestuft. Das kümmerte die Spieler aber nicht, denn das einzig wichtige schien die Schokolade zu sein, die man sich als Team bei der Siegerehrung aussuchen durfte: KitKat, Snickers oder lieber doch Mars?

Durch die gut organisierte Turnierleitung konnte man pünktlich in Koblenz den Heimweg starten. Die Kids verhielten sich gegenüber den jungen Trainern, die das erste Mal ohne Unterstützung der älteren Trainer auf ein Turnier fuhren, so klasse, dass man sie alle als Dankeschön direkt nach Hause fuhr.
Ein schöner, erfolgreicher Start für die RoRi‘s im neuen Jahr!

Rike Stegert

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.