Am 20. Mai fand der erste Durchgang der Gaumannschaftsmeisterschaften in Walldorf statt. Um 7:15 Uhr war Treffpunkt in der Sporthalle, entsprechend früh mussten die Turnerinnen aufstehen und den Weg nach Walldorf auf sich nehmen.

Sie turnen an den Geräten Boden, Schwebebalken, Reck und Sprung zusammen als Mannschaft, wenn auch als kleine Mannschaft, da zwei Turnerinnen leider verhindert waren zu kommen.
Sprung war etwas Neues für die Turnerinnen, denn es wurde keine Grätsche mehr über den Bock geturnt, sondern ein Handstandüberschlag auf einen Mattenberg.

Da die Mannschaft nicht komplett anwesend sein konnte, wurden entsprechend weniger Punkte erzielt.
Wir hoffen darauf, im zweiten Wettkampfdurchgang im September wieder vollständig vertreten zu sein und dementsprechend bessere Punkte erzielen zu können.
Bis dahin ist noch ganz viel Zeit zum trainieren, üben und verbessern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.