Leichtathletik Trainingslager TV Dieburg/SKG Roßdorf Marburg 02.04.-06.04.2018

Leichtathletik Trainingslager TV Dieburg/SKG Roßdorf Marburg 02.04.-06.04.2018

Am 02.04.2018 (Ostermontag) machten sich 4 Roßdorfer und 10 Dieburger Kinder/Jugendliche mit dem Zug auf den Weg ins Trainingslager nach Marburg. Nach 1x umsteigen in Frankfurt Süd und einem überraschenden Wagonwechsel in Gießen kamen wir am Marburger Hbf an. Aber damit waren wir noch lange nicht in der Jugendherberge angekommen, denn vor uns lag noch ein 30 minütiger Fußmarsch. Wie gut, dass unser Gepäck wieder zusammen mit allen Geräten von Mirko im Autoanhänger transportiert wurde.

In der Jugendherberge angekommen, gab es  zunächst eine kurze Einführung durch Mirko über das Wochenprogramm, Die Vorstellung der Hausregeln durch den Herbergsvater entfielen, da bis auf 2 Kindern, die Herberge vom letzten Jahr noch in guter Erinnerung war. Nach dem Mittagessen wurden die Zimmer bezogen und die ersten Erkundungen über Neuerungen in Augenschein genommen. Positiv fiel auf, dass es nun Duschkabinen in der Gemeinschaftsdusche gab und negativ, dass die Beachvolleyballfelder, die im vergangenem Jahr bis tief in den Abend genutzt wurden, noch nicht hergerichtet waren. Aber zum Grübeln war keine Zeit, denn schon stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm.

Das Wochenprogramm sah folgendes vor: 9:15 Uhr Treffpunkt und Ausladen der benötigten Geräte aus dem Anhänger, Aufwärmen, Gymnastik und Koordination. In der Regel gab es zum Aufwärmen ein Spiel (Basketball, Frisbee, Fußball oder Kettenfangen) aber wenn das Wählen der Mannschaften doch ein wenig zu lange dauerte wurde auch kurzer Hand eine Runde durch den Park gejoggt. Vormittags gab es zwei Disziplinen und am Nachmittag noch eine Disziplin. Im Anschluss war das Spezial Sprint / Mittelstrecken Training bzw. die Einführung in das Stabhochspringen geplant. Allerdings mussten wir hier dem Wetter / der Kälte geschuldet, doch einige Male umplanen.  Auf dem Programm standen die Disziplinen Hoch- und Weitsprung, Hürdenlauf, Kugelstoßen,  Speer- und Diskuswurf. Aber auch eine amüsante Einheit mit dem Hammer wurde eingestreut, die den Maulwürfen der Sportanlage bestimmt nicht gefallen hat.

Aber egal wie anstrengend das Training auch war, nach dem Abendessen ging es weiter. So gab es  Tabata Einheiten, Tennisball Massage und am Mittwoch ging es noch für 2 Stunden ins Aquamar. Hier wurden die Rutsche, der Sprungturm und die Kletterwand mit Begeisterung in Beschlag genommen und zwischendurch ging es immer wieder in den Strömungskanal oder zum Aufwärmen in den Whirlpool.

Thema Wetter: Leider merkten wir sehr deutlich, dass wir im letzten Jahr 8 Tage später am Start waren. Daher gab es nur selten, die aus dem letzten Jahr bekannten Beachvolleyball Einheiten, obwohl sich ein paar hartgesottene sogar mit einer Schnur ein Netzt selbst bauten. Besonders Donnerstag hatten uns der Regen im Griff und die Sonne wollte sich so gar nicht zeigen. Freitag früh hatten wir sogar kleinen Eisschichten in den Pfützen auf der Hochsprungmatte.

Aber auch der Spaß außerhalb des Sportplatzes kam nicht zu kurz. Obwohl die Tischtennisplatte dieses Mal gar nicht so begehrt war. Dafür war aber Werwolf- und das Mörderspiel umso aktueller.

Am Freitag früh wurden die Zimmer besenrein übergeben, der Autoanhänger gepackt und dann ging es noch einmal auf den Sportplatz für eine letzte Kugelstoß bzw. Hochsprung  Einheit. Anschließen marschierten wir in die Innenstadt, für einen kleinen Stadtbummel und Mittagssnack, der bei den Meisten mit einem Eis endete, denn jetzt wurde es langsam warm. Und dann war es auch schon vorbei und wir begaben uns auf den 30 minütigen Rückmarsch zum Bahnhof.  Einen Glückwunsch  an die DB. Dieses Mal ging alles glatt und wir erreichten wie geplant um 16 Uhr den Bahnhof in Dieburg, um von den Eltern in Empfang genommen zu werden.

Fazit – erneut Ziel erreicht!

  • alle hatten sehr viel Spaß
  • Die einzelnen Disziplinen konnten erlernt oder verbessert werden
  • Die Kinder der beiden Vereine haben sich noch besser kennengelernt, somit steht der weiteren Startgemeinschaft SG Dieburg/Roßdorf der U14 für die kommende Saison nichts mehr im Wege

==> Wiederholung in Aussicht

Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.