Den „Außenseitern“ gelingt es ein drittes Mal

Den „Außenseitern“ gelingt es ein drittes Mal

Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaften im Ringtennis

Bei den 48. Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften am 4. März in Suderwich erspielte sich unsere Jugendmannschaft zum dritten Mal in Folge den Titel der besten Jugendmannschaft aus ganz Deutschland!

Vor zwei Jahren gelang es unserer Jugend das erste Mal den Titel zu gewinnen. Damals wurde sie noch von den anderen Mannschaften als „Außenseiter“ im Wettkampf betitelt. Seitdem spielte die Mannschaft in nahezu gleicher Besetzung und konnte sich jedes Mal aufs Neue gegen die Mannschaften aus den anderen Vereinen behaupten. Der Auftaktsieg gegen den TV Kieselbronn stimmte die Spieler positiv ein und motivierte sie für die schwierige Begegnung gegen die Mannschaft vom TV Rübenach, die ebenfalls gewonnen wurde. Nun reichte schon ein Unentschieden gegen den Norddeutschen Meister RTG Weidenau aus, um die Meisterschaft wieder für sich zu entscheiden. Besonders die mannschaftliche Geschlossenheit und der Spaß am Sport brachte uns letztendlich den Sieg ein drittes Mal.

Nach dem letzten Spiel wurde sich in die Arme gefallen und der Pokal glücklich entgegengenommen. Für die RoRis spielten Leonie Haas, Jan Langner, Felix Schulteß, Sven Reichenberg und Rike Stegert. Im nächsten Jahr sind viele Spieler der diesjährigen Mannschaftsbesetzung für das Turnier zu alt, weswegen dieser Abschlusssieg noch eine zusätzlich Krönung für uns alle darstellte.

Fürs RoRi-Team,
Rike Stegert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.