„Ringtennis-Handball“?

„Ringtennis-Handball“?

Womit es sich bei der Kombination Ringtennis-Handball auf sich habe, und was eigentlich Ringtennis sei, haben sich die Schüler und Schülerinnen der Hans-Gustav-Röhr-Schule in Ober-Ramstadt (HGRS) ebenfalls gefragt, als sie vor den ausgehängten Angeboten der diesjährigen Projektwoche standen. Um dies herauszufinden mussten sie mutig sein und „Ringtennis-Handball“ auf ihren Wahlzettel notieren.

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche der HGRS stellten Simon Sauck, Sven Reichenberg, Thomas Tregel und Rike Stegert über zwei Tage den Kindern Ringtennis vor. Angefangen wurde mit kleinen Kennlernspielen, um sich gegenseitig und das Gefühl mit dem Ring kennenzulernen. Nach und nach klappte das Fangen sogar schon mit nur einer Hand, die Kinder wurden immer begeisterter und wollten sich gegenseitig übertreffen, wer öfter den Ring hochwerfen und wieder fangen kann. Auch in den Pausen wollten sie nicht aufhören mit zu spielen und überlegten sich neue Spiele mit den Ringen. Am letzten Tag konnten sie ihr erlerntes Wissen bei einem richtigen Turnier unter Beweis stellen.Aber damit nicht genug, zum Abschied spielten alle 16 SchülerInnen auf der einen Seite, gegen die drei Trainer auf der anderen Seite und kämpften dabei als Team um jeden Punkt!

An den nächsten beiden Tagen der Projektwoche fing das Handballprogramm an, das von der Abteilung Handball der SKG Roßdorf ausgerichtet wurde. Uns hat es sehr viel Spaß bereitet an eine Schule zu gehen und unseren Sport weiterzuverbreiten und bedanken uns dafür bei der HGRS für diese Möglichkeit.

Fürs RoRi-Team,

Rike Stegert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.