Mit 25 Personen im Alter von 7 bis 80 Jahren startete die Fitness-Saison im Roßdörfer Stadion.

Sowohl Familien als auch Einzelpersonen, Teilnehmer mit vielen Sportabzeichen als auch Neulinge erfuhren zu Beginn, dass einige wenige Anforderungen herabgesetzt worden waren und so noch Erfolgserlebnisse garantiert sind.

Nach einer Aufwärmrunde und gemeinsamen Dehnen brachte ein Spiel mit diversen Bällen die Gunderhäusener und Roßdörfer in Schwung, um dann beim Seilspringen, Standweitsprung, Kugelstoßen und Ballweitwurf erste Punkte für ihr Fitnessabzeichen zu sammeln.

In diesem Jahr war der langjährige Stützpunktleiter Fredy Fasel wieder dabei; er hat seine regelmäßige Unterstützung und Teilnahme zugesagt.

Erfreulich war auch das Engagement des Sportcoaches Patty Bouren, die nicht nur einige Neubürger aus den Flüchtlingsunterkünften aktivieren konnte, sondern sich gezielt um diese jungen Männer kümmerte, so dass auch sie die Anforderungen und Chancen des Sportabzeichens verstanden und voll einsteigen konnten.

Nähere Infos unter 06071-736050 oder www.deutsches-sportabzeichen.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.